Die wissenschaftliche Arbeit perfekt meistern – so geht´s !

wissenschaftliche Arbeit

Die Semesterferien neigen sich dem Ende zu und meist haben viele gegen Ende noch eine wissenschaftliche Arbeit abzugeben, bevor es wieder losgeht.

Wie Ihr euch am besten auf die wissenschaftliche Arbeit vorbereitet und ein paar Tipps zum Schreiben an sich, haben wir hier in 4 Punkten für euch zusammengestellt.

1. Die Themenfindung

Die Themenfindungen für die wissenschaftliche Arbeit ist meist schon mit einer der größten Hürden, wenn man das Thema nicht schon vorgegeben bekommen hat.
Hierbei ist das wichtigste das euch das Thema wirklich interessiert, denn wenn ihr kein Interesse an der Thematik habt, werden euch das Sammeln von Informationen und das Schreiben der Arbeit deutlich schwerer fallen.

Außerdem sollte ihr noch beachten, dass das Thema genug Inhalt bietet für die vorgegeben Seitenzahl, die es zu füllen gilt.

2. Das Informationen sammeln

Sobald ihr euer Thema gefunden habt, ist die erste Hürde schon mal gemeistert. Jetzt geht es darum die wichtigen von den unwichtigen Informationen zu trennen.

Am besten gelingt das, in dem ihr euch erstmal überlegt welche konkreten Unterthemen ihr in eure Hausarbeit mit aufnehmen wollt. Auch welche Fachbegriffe wichtig sind. Für eine gute Übersicht eignet sich eine Mindmap am besten.

Wenn ihr euch noch nicht richtig mit eurem Thema befasst habt, solltet ihr euch vorher einen groben Überblick über die Thematik verschaffen, dies gelingt meist am schnellsten und am besten über das Internet.

Danach könnt ihr euch in Bibliotheken auf die Suche nach geeigneter Literatur machen. Hierbei ist es von Vorteil erstmal online im Bibliotheksverzeichnis zu suchen, um sich gegebenen falls nicht umsonst die Mühe zu machen hinzufahren.

3. Das Aussortieren

Meist hat man nach dem Bibliotheksbesuch einen Berg an Literatur auf dem Tisch und weiß nicht wo man loslegen soll. Daher gilt es jetzt Festzustellen welche Bücher brauchbar sind und welche nicht.

Deshalb solltet ihr als erstes Schauen in welchem Jahr das Buch erschienen und die wievielte Auflage es ist, denn umso neuer die Erkenntnisse umso besser für eure Arbeit. Ihr wollt ja keine veralteten Informationen mit in eure Arbeit aufnehmen.

Danach überfliegt ihr die Kapitel, die für eure Arbeit besonders wichtig sind und entscheidet dabei welche gute und brauchbare Informationen liefern und welche nicht.

Wenn ihr das getan habt arbeitet ihr die Kapitel mit den guten Informationen nochmal genauer durch und danach seid ihr perfekt vorbereitet um mit dem Schreiben loszulegen.

4. Der Schriftliche Teil

Seid ihr hier angekommen habt ihr das meiste schon geschafft.

Eure Arbeit wird meistens in Einleitung, Hauptteil und Schlussbewertung gegliedert sein.

In der Einleitung solltet ihr dem Leser einen groben Einblick über eure Thematik geben und einen Überblick darüber welche Fragen ihr mit eurer Arbeit beantworten wollt.
Im Hauptteil arbeitet ihr all die kleinen Themen zu eurem Thema ab, die ihr euch vorher in der Mindmap festgehalten habt.
Am Schluss könnt ihr die Ergebnisse eurer Arbeit nochmal grob zusammenfassen und auch eure eigene Meinung zu der Thematik äußern.

Und das war’s eigentlich schon, wenn ihr noch mehr erfahren wollt haben wir hier noch eine gute Seite für euch die das Thema „wissenschaftliches Arbeiten“ sehr ausführlich behandelt.

Ansonsten wünschen wir euch viel Erflog und hoffen ein paar nützliche Tipps für euch parat gehabt zu haben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*